header950i.jpg

Wechsel Techniker der WEG-Verwaltung

Frau Neus-Schneider verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.03.2017. Sie wird sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.

Frau Neus-Schneider war seit mehr als 20 Jahren fester Bestandteil des Teams Wohnungseigentumsverwaltung in unserem Haus. Sie hat in dieser Zeit die Abteilung maßgebend mitgeprägt. Als ausgebildete Technikerin für Heizung, Klima, Lüftung und Sanitär war sie anerkannte Gesprächspartnerin von Eigentümern, Verwaltungsbeiräten und genauso für Handwerker, Architekten und sonstige Sonderfachleute. Das galt sowohl, wenn es darum ging, Schäden zu erkennen, zu analysieren und dann geeignete Maßnahmen vorzuschlagen und umzusetzen als auch dann, wenn modernisierende Instandsetzungen und Modernisierungsmaßnahmen auf dem Plan standen.

Wir wünschen Frau Neus-Schneider für ihren weiteren beruflichen Lebensweg viel Erfolg und viel Glück für die Zukunft.

Als Nachfolger von Frau Neus-Schneider konnten wir zum 01.04.2017 Herrn Stefan Anlauf gewinnen. Er wird anfangs von Herrn Schmidt und Herrn Klaes unterstützt, so dass für unsere Kunden die technische Unterstützung bei allen Baumaßnahmen weiterhin sichergestellt ist. Herr Anlauf freut sich auf seine neue Tätigkeit. Seine erste Aufgabe wird es natürlich sein, die Gemeinschaften und deren Baulichkeiten kennen zu lernen. 

Wir werden Herrn Anlauf in Kürze hier an dieser Stelle kurz vorstellen. 


Heizstrom - Preisvergleich

"Finanztest" berichtet in der Ausgabe 1/2017, daß Kunden, die nur über einen Zweitarifzähler verfügen, jetzt auch die Vergleichsrechner im Internet nutzten können. Für Kunden haben wir im Kundenbereich unter "Wohnungseigentum aktuell" die Information zur Verfügung gestellt.


Formularvertraglicher Kündigungsausschluss

Der BGH hat erneut seine Rechtsprechung zum (formular)vertraglichen Kündigungsausschluss bestätigt. Einzelheiten finden Sie im Kundenbereich unter dem Menüpunkt "Wohnungseigentum aktuell".


DigiNetzG

Am 10.11.2016 ist das Gesetz zur Erleichterung des Ausbaus digitaler Hochgeschwindigkeitsnetze (DigiNetzG) in Kraft getreten. Netzbetreiber erhalten über Neuregelungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG) einen Mitbenutzungsanspruch an aktiven und passiven Infrastrukturen auch in Wohngebäuden. Weitere Informationen dazu haben wir im Kundenbereich unter dem Menüpunkt "Wohnungseigentum aktuell" für Sie bereitgestellt.


BFH ändert Rechtsprechung zum anschaffungsnahen Aufwand

Der BFH hat seine Rechtsprechung zum anschaffungsnahen Aufwand geändert (15%-Grenze). Einzelheiten finden Sie im Kundenbereich unter dem Menüpunkt "Wohnungseigentum aktuell".